Springe zum Inhalt →

Sri Lanka – Tag 1 – 30. Oktober 2017

Tag 1 – Die Reise beginnt!

Sie starten von Frankfurt aus in Ihr Abenteuer: Die inkludiert Rail&Fly-Fahrkarte garantiert eine sorgenfreie Anreise zum Flughafen. Von der Metropole am Main geht es via Abu Dhabi nach Colombo. Träumen Sie süß über den Wolken!
Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Pünktlich um 04:00 Uhr klingelte der Wecker wie jeden Tag. Habe ich eigentlich Urlaub? Raus aus den Federn. Wir sollen ja schon drei Stunden vor Abflug im Check-In sein. Ich muss ja nicht nach Frankfurt sondern nur nach Düsseldorf.

Dank Rail&Fly-Fahrkarte ging die Anfahrt über Duisburg problemlos. Eingescheckt hatte ich schon online am Vortag und mir einen Fensterplatz reserviert. Die Flugzeiten sind wie folgt:

Mo 30 OKT 17 EY24   10:05-19:45     DÜSSELDORF - ABU DHABI
Mo 30 OKT 17 EY266  21:35-03:35 +1  ABU DHABI - COLOMBO

Da ich wie immer viel zu früh da war, Bording-Time war 09:20 Uhr, blieb mir noch etwas Zeit mich umzuschauen. Das Einschecken ging problemlos über die Bühne. Sitzplatz 33C – kein Fensterplatz aber immerhin kein Mittelplatz.

Beim Einsteigen das übliche Gedränge, immer wieder erstaunlich, was alles als Handgepäck durchgeht. Habe trotzdem meinen Rucksack bequem unterbringen können. Links und Rechts war okay, der Flug konnte beginnen. 

Das Bordprogramm war gut, zwei Filme konnte ich mir reinziehen: Planet der Affen und X-Men Apokalypse. Das Essen, wie üblich Chicken or Pasta. Das Hühnchen war genießbar. Der Flug dauert knapp 6 Stunden.

Die Flug ging entlang der Balkanroute über Griechenland, Türkei in Richtung Irak nach Abu Dhabi. Beim Landeanflug auf Abu Dhabi war doch überrascht, wie viele helle Lichter ich unten sah. Da wir aber nur 2 Stunden Aufenthalt hatten, war ein Stadtbesuch ausgeschlossen. Die Parkposition war auch nicht am Terminal sondern irgendwo im Niemandsland. Mit Bussen wurden wir zum Abflugterminal gebracht. Ein kurzer Rundgang im Flughafen war drin, aber die Flughäfen leben von den Duty-Free-Shops und ein Schnäppchen lässt sich dort schon lange nicht machen.

Nach 2 Stunden Aufenthalt ging es mit einer kleineren Maschine – nur noch 6 Plätze pro Reihe – weiter Richtung Colombo. Das Bordprogramm war nicht so ansprechend wie im vorherigen Flug, dafür war das Essen besser. Der Fisch mit Reis hat mir gut geschmeckt. Kurz vor der Landung wurden die Immigrationspapiere ausgeteilt, da konnte ich dann auch einige Mitstreiter anhand der Word Insight Unterlagen ausmachen. Für Sri Lanka wird ein Visum benötigt, was nicht im Reisepreis inbegriffen war. Online kann man dieses für 35 USD bei der Botschaft von Sri Lanka beantragen. Geht alles problemlos. Minutenspäter war die Bestätigung als eMail da.

 

Gegen 03:00 Uhr konnte ich dann von meinem Fensterplatz 17A die Lichter von Colombo erblicken. Nachdem wir das Gepäck in Empfang genommen haben, ging es zur Einreisekontrolle. Den im Flugzeug ausgefüllten Zettel dem freundlichen Beamten samt Reisepass übergeben, war es nur eine kurze Formalität. Aber warum muss ich nochmal einen Zettel ausfüllen, wenn ich doch beim Visumantrag alle Angaben schon einmal gemacht habe?

In der Empfangshalle wurde wir dann von unserem Reiseleiter in Empfang genommen. Die ersten hundert Euros wurden in Rupien umgetauscht und dann ging es endlich los. Colombo empfing uns bei sommerlichen Temperaturen, einer hohen Luftfeuchtigkeit und Regen! Das geht ja gut los. Die Koffer und Taschen wurden in einem extra Fahrzeug verladen und direkt zum Hotel gebracht. Für uns war der Tag noch lange nicht zu Ende. Es war ja früh am Morgen und das Besichtigungsprogramm startete sofort. Das ist aber schon der Blog vom 2. Tag.

 

Veröffentlicht in Gruppenreisen Sri Lanka 2017

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.