Springe zum Inhalt →

Honduras

Die folgende Tabelle listet die UNESCO-Welterbestätten in Honduras in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Welterbeliste (K – Kulturerbe, N – Naturerbe, K/N – gemischt, (R) – auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes).

  • Die Zahl am Anfang jeder Zeile bezeichnet das Aufnahmejahr der Stätte in die Welterbeliste.
  • Stätten des Weltkulturerbes sind mit einem „K“, Stätten des Weltnaturerbes mit einem „N“ markiert.
  • Denkmäler, die sowohl dem Weltkultur- als auch dem Weltnaturerbe angehören, tragen ein „K/N“.
  • Welterbestätten, die die UNESCO als besonders gefährdet einstuft, sind zusätzlich mit einem „(R)“ gekennzeichnet (Rote Liste des gefährdeten Welterbes).

Im Rahmen der Gruppenreise von world insight habe ich Honduras 2018 besucht.

Aktuelle Welterbestätten

Diese Liste zeigt die beiden UNESCO-Welterbe-Stätten in Honduras in chronologischer Reihenfolge (K – Kulturerbe; N – Naturerbe).

 

JahrArtOffizielle Bezeichnung und KurzbeschreibungBild
1980KRuinen der Maya von Copán

Copán war eine im heutigen Staat Honduras gelegene bedeutende Stadt der Maya während der klassischen Periode (etwa 250 bis 900). Im 8. Jahrhundert erlebte sie ihre Blütezeit, wurde bald darauf jedoch verlassen und verfiel, wie die meisten anderen Maya-Städte im Tiefland der Halbinsel Yucatán.

Die Ruinenstätte wird seit Mitte des 19. Jahrhunderts erforscht und gehört seit 1980 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Wie der historische Name der Stadt lautete, ist noch nicht vollständig geklärt.
1982N
(R)
Naturreservat Barriereriff von Biosphärenreservat Río Plátano

Das Biosphärenreservat Río Plátano stellt einen der wenigen verbliebenen tropischen Regenwälder Zentralamerikas dar. Das Reservat erstreckt sich über ca. 5.000 km² und reicht von der karibischen Küste bis auf 1326 m. Dabei verfügt es zum einen über eine reichhaltige Pflanzenwelt, als auch über eine reichhaltige Tierwelt.
Illegaler Holzeinschlag, Brandrodung, zunehmender Druck durch die Landwirtschaft, ein geplantes Wasserkraftwerk und unzureichendes Management gefährden jedoch die Wälder und führten 2011 dazu, dass das Biosphärenreservat auf die Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt wurde.

 

Als Welterbe nominierte Stätten

In der Tentativliste sind die Stätten eingetragen, die für eine Nominierung zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgesehen sind. Derzeit (2016) ist keine Stätte in der Tentativliste von Honduras eingetragen. Früher eingetragene Stätten wurden bereits in das Welterbe aufgenommen.

Veröffentlicht in Lateinamerika UNESCO-Weltkulturerbe

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.